Entgiften – was ist dran am Mythos?

Haben Sie im Internet und Fernsehen oder anderen Medien immer die neuesten Gesundheitstrends verfolgt, dann ist Ihnen ein Begriff wie das Entgiften sicher nicht fremd. Ob mit unangenehmen Darmspülungen, entbehrungsreichen Fastenzeiten oder entspannenden Saunagängen – der Körper soll in die Lage gebracht werden, die in ihm angesammelten Gifte jeglicher Art wieder ausscheiden zu können. Dies soll die Gesundheit fördern und dazu beitragen, dass durch eine stetige Ansammlung verschiedenster Umweltgifte nicht im Endeffekt Krankheiten entstehen. Durch ungesunde Ernährung und viel Stress können sich Schlacken im Körper aufbauen, die auch verantwortlich für das Erkranken des Menschen sind. Natürlich gehören auch Nikotin und Alkohol zu den alltäglichen Schadstoffen.

Fruchtschale für Detoxkur

Entgiften – Detox bringt eine Stärkung der Gesundheit

Von der Gesichtsmaske bis zu fertigen Smoothie, wer sich nach neuen Produkten umschaut, der wird immer wieder in der Produktbeschreibung den Begriff Detox lesen. So liegt die Entgiftung heute voll im Trend und mit vielen teuren Produkten soll dem Menschen geholfen werden. So muss bei einer Detoxkur der Mensch auf Lebensmittel wie Weißmehl, Käse, Fleisch und Süßigkeiten verzichten, aber genauso werden Kaffee, Nikotin und Alkohol von der Liste der alltäglichen Genussmittel gestrichen. Dies soll dazu beitragen, dass die Übersäuerung des Körpers beendet wird. Die Kur beginnt mit der vollständigen Entleerung des Darms und anschließend können zwei Tage folgen, wo sich die Ernährung auf Gemüse und Obst beschränkt. Nun folgen Tage die mit einer Ernährung aufwarten, die sehr ballaststoffreich ist. Viele Menschen, die sich einer Detoxkur zuwenden, erkennen nun den Wert frisch gepresster Obst- und Gemüsesäfte, die mit vielen hochwertigen Inhaltsstoffen die Wirkung der Entgiftungskur effektiv unterstützen. Gesunde Nährstoffe sorgen jetzt dafür, dass an den Detoxtagen kein Mangel entsteht und die Entgiftung den Körper nicht zusätzlich belasten wird. Mit der inneren Anwendung sollten immer äußere Anwendungen von heilsamen Bädern, wirkungsvollen Körperpeelings und Massagen dazugehören. Pilates, ein Saunagang oder Yoga machen das Kurprogramm komplett und an allen Tagen können grüne oder andere Smoothiearten zum hervorragenden Geschmackserlebnis und zur besten Unterstützung der Entgiftung werden.

Beispiel-Säfte zum Entgiften

Entgiften – auf der Suche nach Schadstoffen im menschlichen Körper

Der Mensch von heute ist bekanntlich allen möglichen Gefahren im Rahmen der Nahrungsaufnahme ausgesetzt. Wird wieder ein Lebensmittelskandal bekannt, dann wird auch stets eine Liste von Schadstoffen veröffentlicht, welche wiederum in Nahrungsmitteln zu finden ist. Doch eine gute Lebensmittelkontrolle versucht diese Verfehlungen aufzudecken und zu minimieren. Dass der Mensch von heute im Körper lebensbedrohliche Mengen an Giften trägt, kann nicht festgestellt werden und so scheint der Begriff „Detox“ vor allem auch dazu beizutragen, dass viele Anbieter sehr überteuerte Produkte an den Kunden bringen können. Hier wird mit den Ängsten der Menschen gespielt und der Mensch wird verleitet, viel Geld für fragliche Dinge auszugeben. Scheint vieles an der Detoxkur auch fraglich zu sein, so ist eins aber sicher, dass eine gesunde Ernährung dem Menschen immer eine stabile Gesundheit beschert. Der Trend zum Smoothie und gesunden frischen Säften ist daher auch von Ernährungsfachleuten nur zu unterstützen, denn so kann ein Entsafter in der eigenen Küche dazu beitragen, dass Sie immer mit allen wichtigen Nährstoffen und wertvollen Inhaltsstoffen von frischem Obst und Gemüse versorgt werden. Mit hochwertigen Geschmackserlebnissen zu einem gesunden Körper, mit einem Entsafter und frischem Obst und Gemüse wird das Saftglas dann doch noch zum Gesundheitshelfer.