Cialis – ein neues Wundermittel?

Cialis kann im Vergleich zu Viagra als Potenzmittel mit der Wirkungsdauer überzeugen. Während Viagra nur bis zu vier Stunden wirkt, hält die Wirkung von Cialis bis zu 36 Stunden an. Es gibt als neue Variante auch Cialis once a day, welche jeden Tag eingenommen wird. Es gibt damit die Möglichkeit, dass dann spontan rund um die Uhr Sex möglich ist.

Was ist bei Cialis zu beachten?

Im Vergleich zu Viagra wirkt Cialis schneller und sexuell aktiv können die Verwender schon etwa 15 Minuten nach der Einnahme werden. Durch die längere Wirkungsdauer kann jeder bis zu 36 Stunden nach der Einnahme sexuell aktiv sein. Bei einer sexuellen Stimulation können sich gewisse Gewebebereiche im Penis entspannen. Im Penis entsteht damit ein natürlicher Blutstrom und eine Erektion entsteht. Dank der Freisetzung von einem chemischen Stoff können die Patienten mit dem Mittel unterstützt werden, dass in der Region um den Penis die Entspannung des Gewebes ermöglicht wird. Bei sexueller Erregung wird bei Cialis in doppelt so schneller Zeit eine Erektion erhalten und dies auch mit einer kleineren Dosis. Zu beachten ist dennoch, dass auch negative Effekte entfaltet werden können, wenn Menschen mit nitrathaltigen Medikamenten behandelt werden. Es kann sich um Herztabletten handeln, welche für die Behandlung der Brustschmerzen genutzt werden.

Wichtige Informationen zu dem Mittel

Für das Medikament Tadalafil ist Cialis der Handelsname. Bei der Behandlung der Erektionsstörungen liegt dabei das Hauptanwendungsgebiet bei dem Mann. Gerne wird diese Störung auch als erektile Dysfunktion bezeichnet. Die Blutgefäße werden durch die Wirkung erweitert und bei der sexuellen Stimulierung kann das Blut einfacher in den Penis strömen und dann die Erektion auslösen. Die Anwendung erfolgt oft als Konstanztherapie oder auch als Bedarfstherapie. Zur Verfügung stehen die Präparate mit den Dosierungen 20, 10 und 5 Milligramm. Die persönliche Situation entscheidet darüber, welche Dosierung gewählt werden sollte. Der Wirkstoff Tadalafil gehört zu den Typ 5-Hemmern, die auch als PDE-5-Hemmer bezeichnet werden. Nur mit sexueller Stimulierung wirken die Mittel und somit beispielsweise bei dem Vorspiel. Ohne die sexuelle Stimulierung wird auch keine Erektion durch die Einnahme des Medikaments ausgelöst. Im Allgemeinen gilt Cialis als gut verträglich. Die Nebenwirkungen sind im Vergleich zu weiteren Potenzmitteln geringer und die Störungen des Farbsehens konnten bislang nicht festgestellt werden.